Ärzte Zeitung, 16.04.2015

Rhön

Klinikkette setzt auf moderne Patientenakte

BERLIN. Die Rhön-Klinikum AG baut die nächste Generation ihrer einrichtungsübergreifenden Patientenakte mit Software des Unternehmens ICW auf.

Um die Zusammenarbeit der Konzernkliniken untereinander sowie mit Ärzten und kooperierenden Kliniken zu intensivieren, nutze Rhön die Produkte ICW Master Patient Index, ICW Professional Exchange Server sowie ICW Provider Directory, heißt es in einer Mitteilung von ICW zur Health-IT-Messe conhIT.

Ziel sei es, eine reibungslose Kommunikation und Information aller an einer Behandlung beteiligten Ärzte zu ermöglichen - auch über Einrichtungs- und Konzerngrenzen hinweg.

Der Rollout im Konzern sei mit einem Pilotprojekt in der Zentralklinik Bad Berka gestartet. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »