Ärzte Zeitung, 20.04.2015

Geriatrie

Charité besetzt Lehrstuhl neu

BERLIN. Eine neue Expertin für Altersmedizin hat die Berliner Universitätsklinik Charité. Professor Ursula Müller-Werdan übernahm die W3-Professur für Geriatrie.

Zusätzlich leitet die 53-jährige Medizinerin das Evangelische Geriatriezentrum Berlin (EGZB), eine Einrichtung der universitären Geriatrie der Charité in Trägerschaft des Evangelischen Johannesstifts.

Müller-Werdan löst Professor Elisabeth Steinhagen-Thiessen ab, die sich nach ihrer Emeritierung weiter in der Forschung an der Charité engagieren wird.

Die Forschungsschwerpunkte von Müller-Werdan bilden molekulare Mechanismen von entzündlichen Herzerkrankungen und Herzalterungsprozesse. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »