Ärzte Zeitung, 23.04.2015

Berlin

Aufruf zu Warnstreiks an der Charité

BERLIN. An der Berliner Charité könnte es am Montag und Dienstag zu massiven Einschränkungen im OP-Betrieb kommen. Grund ist der Aufruf der Gewerkschaft Verdi zum Warnstreik an der größten Uniklinik Europas.

Kernpunkt der Gewerkschaftsforderungen ist eine personelle Mindestbesetzung. Laut Verdi habe sich die Arbeitgeberseite im Juni 2012 zu Verhandlungen bereit erklärt, seit Juli 2013 würden diese auch geführt.

Das Pflegepersonal an der Charité leidet Verdi zufolge unter einer extremen Arbeitsbelastung. Mitarbeiter in der normalen Pflege seien dort für 12 bis 16 Patienten zuständig. Ideal sei ein Schlüssel von eins zu fünf. Verdi ruft zum Streik an allen Charité-Standorten auf. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »