Ärzte Zeitung, 23.04.2015

Berlin

Aufruf zu Warnstreiks an der Charité

BERLIN. An der Berliner Charité könnte es am Montag und Dienstag zu massiven Einschränkungen im OP-Betrieb kommen. Grund ist der Aufruf der Gewerkschaft Verdi zum Warnstreik an der größten Uniklinik Europas.

Kernpunkt der Gewerkschaftsforderungen ist eine personelle Mindestbesetzung. Laut Verdi habe sich die Arbeitgeberseite im Juni 2012 zu Verhandlungen bereit erklärt, seit Juli 2013 würden diese auch geführt.

Das Pflegepersonal an der Charité leidet Verdi zufolge unter einer extremen Arbeitsbelastung. Mitarbeiter in der normalen Pflege seien dort für 12 bis 16 Patienten zuständig. Ideal sei ein Schlüssel von eins zu fünf. Verdi ruft zum Streik an allen Charité-Standorten auf. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »