Ärzte Zeitung online, 29.05.2015

Charité

Darmkeime auf Frühchenstation

BERLIN. Wegen Darmkeimen auf einer Neugeborenen-Intensivstation der Berliner Charité werden dort keine weiteren Frühgeborenen mehr aufgenommen. Das teilte das Klinikum am Donnerstag mit.

Der Keim Serratia marcescens sei dort bei fünf Frühchen nachgewiesen worden. Sie hätten extrem niedriges Gewicht oder schwere Begleiterkrankungen.

"Trotz ihres insgesamt sehr hohen Risikos sind derzeit alle Kinder stabil", hieß es. Wie der "Tagesspiegel" berichtete, ist der erste Fall bereits im April aufgetreten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »