Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Helios

Klinikneubau in Hamburg-Harburg eingeweiht

HAMBURG. Nach zweijähriger Bauzeit hat der private Klinikbetreiber Helios in Hamburg-Harburg den Neubau der Mariahilf-Klinik eingeweiht. Für die 42,5 Millionen teure Klinik hat Helios 20 Millionen Euro Fördermittel erhalten und 22,5 Millionen Euro selbst aufgebracht.

Nach der Asklepios Klinik Harburg ist damit schon die zweite Klinik in Harburg komplett neu gebaut worden. Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks begründete die Entscheidungen für die Neubauten mit der Verantwortung für die Versorgung im südlichen Umland der Hansestadt.

Der Träger verwies außerdem darauf, dass bei einem Neubau interne Prozesse wirtschaftlicher zu gestalten sind und sich Behandlungsabläufe optimieren lassen. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »