Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Helios

Klinikneubau in Hamburg-Harburg eingeweiht

HAMBURG. Nach zweijähriger Bauzeit hat der private Klinikbetreiber Helios in Hamburg-Harburg den Neubau der Mariahilf-Klinik eingeweiht. Für die 42,5 Millionen teure Klinik hat Helios 20 Millionen Euro Fördermittel erhalten und 22,5 Millionen Euro selbst aufgebracht.

Nach der Asklepios Klinik Harburg ist damit schon die zweite Klinik in Harburg komplett neu gebaut worden. Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks begründete die Entscheidungen für die Neubauten mit der Verantwortung für die Versorgung im südlichen Umland der Hansestadt.

Der Träger verwies außerdem darauf, dass bei einem Neubau interne Prozesse wirtschaftlicher zu gestalten sind und sich Behandlungsabläufe optimieren lassen. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »