Ärzte Zeitung, 28.07.2015

Klinik-Übernahmen

 Geschäftsfeld Gesundheit beflügelt

Das Geschäft mit der Gesundheit hat den Heidelberger Anbieter SRH im vergangenen Geschäftsjahr beflügelt: Der Umsatz stieg um 17,5 Prozent.

HEIDELBERG. Das Geschäftsfeld Gesundheit hat dem Heidelberger Anbieter SRH im vergangenen Geschäftsjahr Auftrieb verliehen. Insgesamt sei der Umsatz gegenüber Vorjahr um 17,5 Prozent auf 748,1 Millionen Euro gestiegen.

Der Jahresüberschuss habe 7,4 Prozent auf 43,4 Millionen Euro zugelegt. Das stärkste Umsatzwachstum erzielten nach Unternehmensangaben mit 21,6 Prozent die SRH Kliniken.

Hintergrund sei die Übernahme der Kreiskliniken Sigmaringen sowie des Krankenhauses Waltershausen-Friedrichroda von der Rhön-Klinikum AG.

Die SRH sieht Potenzial durch organisches Wachstum und durch strategieadäquate Akquisitionen. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »