Ärzte Zeitung, 06.08.2015

Im Direktorium

Stabwechsel beim Klinikum Peine

PEINE. Am Klinikum Peine (KPE) steht ein Wechsel im Direktorium an. Ab dem 18. August übernimmt Professor Christian Eckmann die Position des Ärztlichen Direktors und folgt damit auf Professor Jürgen Sorge. Sorge hatte das Amt des Ärztlichen Direktors seit 2003 inne.

Eckmann sei seit November 2008 Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am Klinikum. Zuvor war der 49-Jährige an der Klinik für Chirurgie der Medizinischen Universität zu Lübeck tätig, an der er auch studierte.

Das KPE gehört zur AKH-Gruppe, nach eigenen Angaben einem der größten Akutkrankenhausbetreiber Niedersachsens. Im Jahr 2014 seien am KPE mehr als 15.000 Patienten stationär versorgt worden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »