Ärzte Zeitung, 20.08.2015

Berlin

Zwei neue Chefärzte in DRK-Kliniken

BERLIN. An den DRK Kliniken Berlin-Köpenick gibt es seit August zwei neue Chefärzte. Die Klinik für vaskuläre und endovaskuläre Chirurgie untersteht nun Dr. Matthias Mende aus Stendal.

Mit seiner Berufung verknüpfen die DRK Kliniken unter anderem das Ziel, die Aortenchirurgie auszubauen und vermehrt minimal-invasiv zu operieren.

Die Klinik wurde auch personell verstärkt. Damit wollen die DRK Kliniken Berlin der wachsenden Bedeutung der Gefäßchirurgie in einer alternden Gesellschaft begegnen.

In der Gynäkologie und Geburtshilfe ist der kommissarische Leiter, Rainer Wieth (43), zum Chefarzt berufen worden. Sein Vorgänger, Dr. Jörg Schreier, hatte das Unternehmen 2014 verlassen.

Wieth ist spezialisiert auf die gynäkologische Onkologie und auf die minimalinvasive Behandlung von Erkrankungen des Beckenbodens. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »