Ärzte Zeitung, 08.09.2015

UKE

Grundstein für neue Kinderklinik gelegt

HAMBURG. Das Uniklinikum Hamburg Eppendorf (UKE) hat den Grundstein für eine neue, fast 70 Millionen Euro teure Kinderklinik gelegt.

Das Besondere: Ein Drittel der Summe wird über Spenden finanziert, die anderen Anteile kommen von der Stadt und dem UKE selbst. Den größten Spendenanteil steuert der Hamburger Unternehmer Dr. Michael Otto mit zehn Millionen Euro bei.

Die neue Klinik wird über einen Hektar Nutzfläche, 148 Betten und drei Operationssäle verfügen. Schwerpunkte sind die Onkologie, neurologische und seltene angeborene Erkrankungen sowie Leber-, Nieren - und Knochenmarktransplantation. Bislang sind diese Schwerpunkte in verschiedenen Gebäuden auf dem weitläufigen UKE-Campus verteilt.

Ab Herbst 2017 sollen die ersten Patienten in der neuen Kinderklinik behandelt werden. Im vollen Betrieb sollen dann bis zu 600 Mitarbeiter, darunter 160 Ärzte, in der Kinderklinik arbeiten. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »