Ärzte Zeitung, 09.10.2015

Berlin-Zehlendorf

Neues Gesundheitszentrum eröffnet

BERLIN. Auf dem Gelände des früheren Oskar-Helene-Heims im Berliner Stadtteil Zehlendorf hat das Immanuel Krankenhaus nun sein Gesundheitszentrum "eins - alles für die Gesundheit" eröffnet.

Seit Anfang Oktober werden dort ambulante Sprechstunden zur Handchirurgie sowie zur Naturheilkunde durch Spezialisten des Immanuel Krankenhauses angeboten. Im kommenden Jahr soll das Fachgebiet Rheumatologie hinzukommen.

Das Gesundheitszentrum richtet sich vor allem an Selbstzahler. Ihnen will es auch bei komplexeren Fragestellungen umfassende Beratung und kurze Wege garantieren.

Das Immanuel Krankenhaus Berlin - Träger ist die gemeinnützige Immanuel Diakonie GmbH - hat einen naturheilkundlichen Schwerpunkt. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »