Ärzte Zeitung, 21.10.2015

Healthcare City

Meilensteine beim Ausbau

DUBAI. Dubai sieht sich mit seinem Projekt der Dubai Healthcare City (DHCC), die das größte zusammenhängende Gesundheitsareal der Welt darstellen und vor allem betuchte Medizintouristen anziehen soll (wir berichteten), auf Kurs. Wie die DHCC mitteilt, sei die Zahl der Klinikeinrichtungen im ersten Halbjahr 2015 um weitere acht auf inzwischen 132 gestiegen.

Von der Aufsichtsbehörde hätten im selben Zeitraum 526 Gesundheitsprofis die Lizenz zum Arbeiten in der DHCC erhalten - insgesamt seien dort jetzt 5060 medizinische Fachkräfte tätig. Die Zahl der Patientenbeschwerden sei marginal um drei auf 27 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen.

Als Meilenstein sieht Dr. Raja Al Gurg, Chefin der Aufsichtsbehörde Dubai Healthcare City AUTHORity, die Etablierung der Mohammed Bin Rashid University of Medicine and Health Sciences in der DHCC an, die mit der Queen‘s University Belfast kooperiere.

"Damit verstärken wir unser Engagement für das Humankapital im Emirat und für strategischen Partnerschaften, um in den Vereinigten Arabischen Emiraten ein Gesundheitssystem von Weltklasse zu schaffen", so Al Gurg. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »