Ärzte Zeitung online, 06.11.2015

Klinikum Itzehoe

 Ausbau gestartet

ITZEHOE. Nach über zehn Jahren Vorbereitung beginnt dieser Tage die bauliche Erweiterung des Klinikums Itzehoe. Gegenüber dem Krankenhausgelände entsteht ein neues Zentrum für psychosoziale Medizin mit einer psychiatrischen Tagesklinik. Außerdem stehen ein Bildungszentrum sowie ein Patientenhotel, das von einem Investor gebaut werden soll, auf der Wunschliste.

Die neuen Kapazitäten sind laut Klinikdirektor Bernhard Ziegler erforderlich, weil die verfügbaren Stationen und Funktionseinheiten ausgelastet sind. Ohne die Erweiterung befürchtet der Träger eine "Beeinträchtigung der Wettbewerbsfähigkeit" des Klinikums, das im Kreis Steinburg größter Arbeitgeber ist. Der Neubau soll Ende 2016 fertiggestellt sein. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »