Ärzte Zeitung, 23.11.2015

Hygienemängel

Op-Betrieb in Klinik gestoppt

KARLSRUHE. In der Karlsruher Paracelsus-Klinik sind erneut Mängel beim Op-Besteck festgestellt worden. Das Krankenhaus darf vorerst keine Operationen mehr vornehmen, teilte das das Regierungspräsidium Karlsruhe am Freitag mit. Not-Operationen mit Einmalbesteck seien jedoch möglich.

Erst im Juli hatte die Behörde Mängel beim Aufbereiten von sterilen Op-Instrumenten entdeckt. Das Krankenhaus hatte daraufhin die zentrale Sterilisationsabteilung geschlossen und die Aufbereitung von chirurgischen Instrumenten an einen externen Dienstleister vergeben. Die Paracelsus-Kliniken betreiben rund 40 Einrichtungen an 22 Standorten bundesweit. Mehr als 100.000 Patienten pro Jahr werden dort versorgt. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »