Ärzte Zeitung, 06.01.2016

Baden-Württemberg

Zwei Kliniken nur mit Notfall-Op

MANNHEIM. Das Luisen Krankenhaus Lindenfels und das Heilig Geist Hospital Bensheim organisieren aktuell die Aufbereitung ihrer Op-Bestecke neu.

Wie die Universitätsmedizin Mannheim (UMM), die seit knapp drei Jahren jeweils eine Mehrheitsbeteiligung an den Häusern hält, mitteilt, muss das Op-Programm während dieser Maßnahmen reduziert werden.

Bis voraussichtlich Ende Januar würden in den betroffenen Krankenhäusern nur Notfälle operiert, Patienten mit planbaren Eingriffen würden in andere Kliniken verlegt.

"Wir wollen die Reinigung und Sterilisation des Op-Bestecks an allen Standorten der Universitätsmedizin Mannheim auf den gleichen hohen Konzernstandard bringen", berichtet Professor Frederik Wenz, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer der UMM.

"Dazu werden wir die Instrumente künftig in der komplett modernisierten Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung in Mannheim reinigen und sterilisieren", ergänzt er.

Wenz fungiert seit dem Rücktritt Alfred Dänzers als UMM-Geschäftsführer infolge eines Hygieneskandals an der Uniklinik Mannheim um verunreinigtes Op-Besteck als dessen Nachfolger. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »