Ärzte Zeitung, 12.01.2016

Frankfurt

Klinikbetreiber fokussiert Schulterchirurgie

FRANKFURT/MAIN. Die Frankfurter Rotkreuz-Kliniken haben mit der Klinik für Schulterchirurgie an der Klinik Maingau vom Roten Kreuz zu Jahresbeginn einen weiteren eigenen medizinischen Schwerpunkt im Chefarztsystem eröffnet.

Mit dem Start des neuen Chefarztes Dr. Aristotelis Kaisidis, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, erweitere der Krankenhausbetreiber seinen starken orthopädischen Schwerpunkt strategisch um ein zentrales und zukunftsweisendes Feld.

Denn der Blick nach vorne zeigt nach Unternehmenseinschätzung, dass die Schulterchirurgie aufgrund der demografischen Entwicklung und der aktuellen Therapiemöglichkeiten künftig noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Wenn das Hobby auf die Lunge schlägt

Bei unklaren Lungenschäden müssen die Ursachen auch in ungewöhnlichen Freizeitaktivitäten gesucht werden. Frühzeitig erkannt haben die Erkrankungen eine gute Prognose. mehr »

Sperren sich Kassen zu oft gegen Eingriffe

Chirurgen kritisieren Krankenkassen für eine "willkürliche und inhumane Behandlung von Patienten mit morbider Adipositas". mehr »

Patientenakte wird zum Herzstück der Digitalisierung

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will bei der Digitalisierung weiter aufs Tempo drücken. Die elektronische Patientenakte wird dabei zum Motor der Vernetzung. mehr »