Ärzte Zeitung, 14.01.2016

Vivantes Klinikum

Neue Chefärztin im Friedrichshain

Ärztin Wiebke Ludwig-Peitsch will Schwerpunkte in der operativen Dermatologie ausbauen.

BERLIN. Das Vivantes-Klinikum im Friedrichshain hat eine neue Chefärztin: Zum Jahresbeginn hat Professorin Wiebke Ludwig-Peitsch in der Klinik für Dermatologie und Phlebologie die Nachfolge von Dr. Barbara Hermes angetreten, die in den Ruhestand geht.

Seit 2002 arbeitete Wiebke Ludwig-Peitsch an der Universitätsmedizin Mannheim und leitete dort zuletzt als Oberärztin die Ambulanz für Allergologie und die Ästhetische Dermatologie.

In Berlin will sie die bestehenden Schwerpunkte in der operativen Dermatologie, der Phlebologie und der Dermatoonkologie weiter ausbauen und als neuen Schwerpunkt die Immundermatologie etablieren.

Für ihre Forschungsarbeit zum Aktin-bindenden Protein Drebrin, die mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg durchführte, wurde Ludwig-Peitsch 2007 mit dem Karl-Freudenberg-Preis der Heidelberger Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »