Ärzte Zeitung, 14.01.2016

Zu wenig Personal

BDU sieht stationäre Versorgung gefährdet

BONN. Eine gesicherte Patientenversorgung gerät in deutschen Krankenhäusern aus Sicht des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zunehmend in Gefahr. Dabei sei nicht alleine der mangelhafte Personalschlüssel für die Misere verantwortlich.

Unternehmensberater kritisierten die oft fehlende Innovationskraft im Personalmanagement der Kliniken. Die Personalabteilungen seien aber ein Schlüsselfaktor für deren Zukunftsfähigkeit.

Sie müssten viel stärker eine aktiv gestaltende Rolle übernehmen und zum Beispiel für ein verändertes Verständnis in der Führungskultur sorgen.

Dieses Fazit ziehen die Autoren des aktuellen BDU-Thinktanks "Ohne Personal sicher in die Klinikzukunft?". (maw)

[14.01.2016, 13:43:16]
Heidemarie Heubach 
Deutschland hat den schlechtesten Pflegepersonalschlüssel in Krankenhäusern!
Wer sich den neuen Wallraff-Report ansieht - ausgestrahlt am Mo.11.1.2016, in RTL-Mediathek nachzuschauen - erkennt unsere "hausgemachten" Probleme.
Geiz ist eben nicht geil! Den Klinik-Aktionären scheint`s egal zu sein, sind sicher privatversichert. Doch allen, denen es wirklich um das Wohl von Patienten geht, sollten hier endlich protestieren. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Vier von zehn Diabetes-Fälle ließen sich verhindern

Durch Abspecken von drei bis sechs Kilo in der Bevölkerung ließen sich 40 Prozent der Diabetesfälle verhindern. mehr »

Lücken in der Hausarztmedizin wachsen

Gegenläufige Trends kennzeichnen die Bundesärztestatistik für 2016: Die Zahl der Ärzte erreicht ein neues Rekordhoch. Doch der Zuzug ausländischer Ärzte kompensiert die Probleme der Überalterung kaum. mehr »

Früherkennung mit einem Atemzug

Ein neuer Test zur Früherkennung von Lungenkrebs misst kleinste Veränderungen in der Zusammensetzung der Atemluft. Das von Forschern des Max-Planck-Instituts entwickelte Verfahren könnte das Diagnoseverfahren vereinfachen. mehr »