Ärzte Zeitung, 26.01.2016

Hamburg

Klinikum Groß-Sand erweitert MVZ-Angebot

HAMBURG. Das Stadtteilkrankenhaus Groß-Sand in Hamburg-Wilhelmsburg hat einen Neubau mit modernisierter Radiologie und zusätzlichen Facharztpraxen eingeweiht.

Die im Klinik-MVZ gebündelten ambulanten Angebote werden damit auf insgesamt drei Orthopäden, eine Allgemeinmedizinerin, einen Chirurgen und eine Gynäkologin erweitert.

Den Bedarf dafür hatte das Krankenhaus in einer Passantenbefragung im Sommer festgestellt. Für das 2014 gegründete MVZ waren zum Teil bestehende Wilhelmsburger Praxen übernommen, teils neue Ärzte auf die Elbinsel geholt worden.

Eine orthopädische Praxis und ein Chirurg praktizieren weiterhin außerhalb der Klinik, zählen aber zum MVZ. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »