Ärzte Zeitung, 22.03.2016

Görlitz

Neue Frauen-Mutter-Kind-Zentrum geplant

GÖRLITZ. Am Städtischen Klinikum Görlitz entsteht ein neues Frauen-Mutter-Kind-Zentrum. Es soll die medizinischen Leistungen interdisziplinär an einem Ort bündeln, teilte Sachsens Sozialministerium mit.

Das Ministerium unterstützt die Baumaßnahmen mit knapp 20 Millionen Euro, fünf Millionen Euro werden vom Krankenhausträger selbst aufgebracht.

Entstehen wird in den kommenden dreieinhalb Jahren ein modernes barrierefreies Gebäude für die fachübergreifende medizinische Versorgung von Frauen, Müttern und Kindern.

Das Projekt soll Ende 2019 fertiggestellt sein. Die Klinik im ostsächsischen Görlitz verfügt über 550 Betten und 84 Tagesklinik-Plätze. (lup)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Gesundheitsminister muss knallharter General sein

In gut einem Jahr wird der Bundestag neu gewählt. Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat Gefallen an seinem Job gefunden. Doch ein "Gröhe 2.0" müsste sich neu erfinden. mehr »

Arztfall ist nicht gleich Behandlungsfall!

Wann beginnt ein neuer Arztfall und wie unterscheidet er sich von einem Behandlungsfall? Wer unscharf trennt, verschenkt Honorar. Unser Experte erklärt die oft feinen Unterschiede. mehr »

Immer mehr Kinder haben's im Kreuz

Rückenschmerzen sind auch bei Kindern und Jugendlichen weit verbreitet und haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Eine aktuelle Studie kommt zu erschreckenden Ergebnissen. mehr »