Ärzte Zeitung, 22.03.2016

Görlitz

Neue Frauen-Mutter-Kind-Zentrum geplant

GÖRLITZ. Am Städtischen Klinikum Görlitz entsteht ein neues Frauen-Mutter-Kind-Zentrum. Es soll die medizinischen Leistungen interdisziplinär an einem Ort bündeln, teilte Sachsens Sozialministerium mit.

Das Ministerium unterstützt die Baumaßnahmen mit knapp 20 Millionen Euro, fünf Millionen Euro werden vom Krankenhausträger selbst aufgebracht.

Entstehen wird in den kommenden dreieinhalb Jahren ein modernes barrierefreies Gebäude für die fachübergreifende medizinische Versorgung von Frauen, Müttern und Kindern.

Das Projekt soll Ende 2019 fertiggestellt sein. Die Klinik im ostsächsischen Görlitz verfügt über 550 Betten und 84 Tagesklinik-Plätze. (lup)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Mangelernährt in deutschen Kliniken

Es ist ein vernachlässigtes Thema: Kranke Menschen in deutschen Kliniken sind oft mangelernährt. Seltsamerweise wird das kaum wahrgenommen. mehr »

Mit Brustkrebs-Screening kein Überlebensvorteil

Haben Frauen mit Brustkrebs, der beim Mammografie-Screening diagnostiziert worden ist, einen Überlebensvorteil gegenüber Frauen mit symptomatischen Tumoren haben? Laut einer Studie nicht. mehr »

Stuttgarter Gericht greift Rechtsprechung an

Patienten müssen ihre Ärzte von der Schweigepflicht entbinden, wenn sie sich Lohnfortzahlung auch über sechs Wochen hinaus sichern wollen. Das Landesarbeitsgericht Stuttgart greift diese elf Jahre alte Rechtsprechung nun an. mehr »