Ärzte Zeitung, 11.05.2016

München

Uniklinik eröffnet Akutgeriatrie

MÜNCHEN. Das Uniklinikum München rüstet sich für den demografischen Wandel und hat, als erstes Universitätsklinikum in Bayern, eine Station für Akutgeriatrie eingerichtet.

Dafür arbeiten Geriater mit Unfallchirurgie, Neurologie, Psychiatrie, Orthopädie und Rehabilitation interdisziplinär zusammen.

Häufig im Alter auftretende Multimorbidität mache eine spezielle Versorgung nötig, die über die bei jüngeren Patienten angezeigte Behandlung hinaus geht.

Über mindestens 14 Tage wird auf der geriatrischen Station intensiv mit den Patienten gearbeitet, speziell ausgebildete Pflegekräfte betreuen die Senioren. Ziel ist es, verloren gegangene Funktionen wiederherzustellen. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »