Ärzte Zeitung, 17.05.2016

DRK-Kliniken Berlin

Neue Leitung in Köpenick

BERLIN. Bei den DRK Kliniken Berlin ist die Position der Ärztlichen Leitung am Standort Köpenick zum 1. Mai neu besetzt worden.

Der bisherige ärztliche Leiter, Privatdozent Dr. Hartmut Kern, hat sich aus dem Amt "aus persönlichen Gründen zurückgezogen", wie das Unternehmen mitteilte. Er übernimmt die Funktion eines Unternehmensbeauftragten.

Als ärztlicher Leiter folgt ihm sein bisheriger Stellvertreter Professor Matthias Pross nach. Der 52-Jährige Chirurg bildet nun gemeinsam mit Pflegedienstleiterin Astrid Weber und dem Kaufmännischen Leiter Cornelius Held die Krankenhausleitung in Köpenick. (ami)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11262)
Berlin (970)
Organisationen
DRK (626)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »