Ärzte Zeitung, 17.05.2016

DRK-Kliniken Berlin

Neue Leitung in Köpenick

BERLIN. Bei den DRK Kliniken Berlin ist die Position der Ärztlichen Leitung am Standort Köpenick zum 1. Mai neu besetzt worden.

Der bisherige ärztliche Leiter, Privatdozent Dr. Hartmut Kern, hat sich aus dem Amt "aus persönlichen Gründen zurückgezogen", wie das Unternehmen mitteilte. Er übernimmt die Funktion eines Unternehmensbeauftragten.

Als ärztlicher Leiter folgt ihm sein bisheriger Stellvertreter Professor Matthias Pross nach. Der 52-Jährige Chirurg bildet nun gemeinsam mit Pflegedienstleiterin Astrid Weber und dem Kaufmännischen Leiter Cornelius Held die Krankenhausleitung in Köpenick. (ami)

Topics
Schlagworte
Klinik-Management (11032)
Berlin (910)
Organisationen
DRK (613)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »