Ärzte Zeitung, 04.07.2016

Höxter

Asklepios baut neue Rehaklinik

HAMBURG. Der private Krankenhausbetreiber Asklepios will mit einem kompletten Neubau die Weserbergland-Kliniken in Höxter für die Erfordernisse einer modernen Versorgung rüsten.

Für die Rehabilitationsklinik soll ein Neubau mit 180 Betten in den Fachrichtungen Neurologie und Geriatrie entstehen. Die voraussichtlichen Kosten von 25 Millionen Euro will Asklepios aus eigenen Mitteln aufbringen.

Eine Sanierung der bestehenden Gebäude wäre nach Angaben des Unternehmens teurer geworden. Der Neubau soll im Frühjahr 2018 fertiggestellt sein.

Die Stiftung Weserbergland-Klinik, der das Grundstück gehört, und der Kreis Höxter müssen dem Projekt noch zustimmen. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »