Ärzte Zeitung, 16.08.2016

Rheinland-Pfalz

Zahl der Klinik-Ärzte steigt weiter

BAD EMS. Auf Vollzeitkräfte umgerechnet waren im vergangenen Jahr 6816 Ärzte und 15.643 Pfleger in rheinland-pfälzischen Kliniken beschäftigt. Das war ein Plus von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie aus Zahlen des Statistischen Landesamtes hervorgeht. Gegenüber dem Jahr 2005 erhöhte sich das ärztliche Personal demnach um 27 Prozent, die Zahl der Pflegekräfte um neun Prozent.

942.000 Patienten sind 2015 in den 90 rheinland-pfälzischen Krankenhäusern vollstationär versorgt worden. Dieser Wert liegt auf dem Niveau des Vorjahres. Eine leichte Reduktion um minus 0,7 Prozent gab es hingegen bei den erbrachten Behandlungstagen auf knapp 6,8 Millionen. Durchschnittlich blieben Patienten 7,2 Tage im Krankenhaus - vor zehn Jahren waren es mehr als acht Tage gewesen. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »