Ärzte Zeitung, 07.09.2016

Berlin

Wieder Streik an der Charité

BERLIN. Die Gewerkschaft ver.di hat die 2800 Beschäftigten der Tochtergesellschaft Charité Facility Management (CFM) der Berliner Uniklinik für Mittwoch zum Streik und zu einer Demonstration am Roten Rathaus aufgerufen. Betroffen sind die Bereiche Reinigung, Sterilisation, Küche, (Patienten-)transport, Handwerker und Sicherheit. Im Vorfeld der Wahlen zum Abgeordnetenhaus hat der Aufruf politischen Charakter. Der Senat habe vor zehn Jahren beschlossen, die CFM zum Zwecke des Lohndumpings zu gründen, so ver.di. Darüber hinaus komme er seiner Verpflichtung nicht nach, die Investitionskosten der Krankenhäuser zu tragen. "Deshalb stecken die Krankenhäuser jedes Jahr Millionenbeträge in Baustellen, mit denen die Krankenversicherung eigentlich die Bezahlung des Personals finanziert", so Gewerkschaftssekretär Kalle Kunkel. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »