Ärzte Zeitung, 29.09.2016

Geriatrie

Mehr stationäre Kapazitäten für Marzahn

BERLIN. In Berlin-Marzahn haben die Bauarbeiten für eine neue Spezialklinik für Altersmedizin begonnen. Den ersten Spatenstich feierte Gesundheitssenator Mario Czaja (CDU) in seinem Wahlbezirk Anfang September gemeinsam mit dem Chef des Unfallkrankenhauses Berlin (UKB) Professor Axel Ekkernkamp und dem Geschäftsführer der neuen Klinik Nikolai Burkhart.

Die künftige Arona Klinik für Altersmedizin soll eng mit dem UKB kooperieren. Sie erhält 65 von 300 neuen Betten in der Geriatrie, die in Czajas aktuellem Krankenhausplan für Berlin vorgesehen sind. Insgesamt sollen laut Czaja 150 dieser Betten in Marzahn-Hellersdorf angesiedelt werden, weil dort der Anteil der alten Menschen besonders schnell steigt. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »