1.  EuGH-Urteil: Wenig Hoffnung, wenig Trost

[17.02.2017] Wenn Patienten das Wort "Medizinprodukt" hören, denken sie wohl kaum an Sicherheitsrisiken und Pfusch. Der Skandal um die minderwertigen Brustimplantate des Herstellers PIP hat gezeigt, dass es leider Ausnahmen gibt.  mehr»

2.  Implantate: Zertifizierung bedeutet bislang nicht Überwachung

[17.02.2017] Der Europäische Gerichtshof hat sein Urteil zur Haftung bei minderwertigen Brustimplantaten gefällt. Für betroffene Trägerinnen bedeutet die Entscheidung, dass ein Schadenersatz in immer weitere Ferne rückt.  mehr»

3.  EuGH-Urteil zu Implantaten: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld

[16.02.2017] Im Skandal um minderwertige Brustimplantate können Frauen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) kaum noch auf Schmerzensgeld vom TÜV Rheinland hoffen.  mehr»

4.  TÜV Rheinland: EuGH-Urteil im Brustimplantate-Skandal erwartet

[15.02.2017] Hunderttausende Frauen haben sich gefährliche Brustimplantate einsetzen lassen. Der Hersteller ist inzwischen insolvent. Das EuGH urteilt nun morgen darüber, ob auch andere Stellen Verantwortung tragen.  mehr»

5.  Cybersicherheit: Vorbild Arzneimittelhaftung

[15.02.2017] Bei der Cybersicherheit kann die Gesundheitswirtschaft als Vorbild fungieren. Das geht aus einem Positionspapier hervor, das die Kompetenzzentren für IT-Sicherheit  mehr»

6.  Medizintechnik: Bald EU-Agentur für Robotik und Künstliche Intelligenz?

[13.02.2017] Die EU sollte die Aktivitäten der einzelnen Mitgliedsstaaten in den Bereichen Medizin- oder Pflegerobotik stärker koordinieren.  mehr»

7.  Armprothetik: Ottobock baut Marktposition aus

[08.02.2017] Das Duderstädter Medizintechnikunternehmen Ottobock erweitert sein Portfolio um die multiartikulierte Hand "BeBionic". Möglich macht dies eine Übereinkunft mit dem britischen Wettbewerber Steeper, nach dem dessen bionische Produktpalette zu Ottobock übergeht.  mehr»

8.  HNO-Innovationsverbund: Konvergenz von Implantat und Hörgerät?

[07.02.2017] Der von der Uni Oldenburg koordinierte Innovationsverbund für integrierte, binaurale Hörsystemtechnik (VIBHear) ist nun gestartet. Ziel ist es nach Uniangaben, Menschen mit Hörstörungen bessere Bildungs- und Berufschancen zu eröffnen und ihre gesellschaftliche Teilhabe zu sichern.  mehr»

9.  Health-IT: mHealth-App omnipotenter Diagnostiker?

[01.02.2017] Zukünftige mobile Health-Anwendungen könnten mittels Ohrhörern und anderen technischen Geräten den Stresslevel messen, vor Dehydrierung warnen und das Auftreten der Höhenkrankheit verhindern. Davon zeigt sicher der japanische Elektronikkonzern Kyocera überzeugt.  mehr»

10.  Medizintechnik: Sensibilität gefragt

[27.01.2017] Die Patientensicherheit ist einer der sensibelsten Bereiche im Praxis- und Klinikbetrieb.  mehr»