Ärzte Zeitung, 09.03.2016

Medizinprodukte

Fachbereich Kondome eingerichtet

BERLIN. Der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) hat einen neuen Fachbereich für die Hersteller von Kondomen gegründet. Kondome sind nach dem Medizinprodukterecht Klasse IIb-Medizinprodukte.

Die Etablierung des Fachbereichs fällt laut BVMed zeitlich zusammen mit der neuen harmonisierten europäischen Norm EN ISO 4074 für Kondome, die in Kürze im EU-Amtsblatt erwartet wird.

Gründungsmitglieder des "Fachbereichs Kondome" (FBK) seien die beiden deutschen Kondomproduzenten CPR und Ritex, die nach eigenen Angaben rund 80 Prozent der deutschen Kondomproduktion auf sich vereinen. Sie hatten sich dem BVMed angeschlossen, nachdem die bisherige Interessengemeinschaft deutscher Kondomvertreiber "Deutsche Latex-Forschungsgemeinschaft Kondome" Ende 2015 aufgelöst wurde. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Warum strampeln wirklich das Herz schützt

Eine Studie ergibt: Wer regelmäßig mit dem Fahrrad statt mit dem Auto oder Bus zur Arbeit fährt, senkt sein kardiovaskuläres Risiko. Doch die Forscher fanden auch Ungereimheiten. mehr »

Schaden Eltern damit ihren Kindern?

Was geht in den Köpfen von Kindern vor, wenn sie erfahren, dass der Weihnachtsmann nicht existiert? Forscher sind sich uneinig: Ist der Mythos gut oder schlecht für die kindliche Entwicklung? mehr »

Älteste Pockenviren entdeckt

Die Mumie von Pharao Ramses V. weist Narben auf – Bislang dachte man, er sei an Pocken gestorben. Neue DNA-Forschungen bei einer anderen Mumie ergeben jedoch, dass der tödliche Erreger vielleicht gar nicht so alt ist. mehr »