Ärzte Zeitung online, 03.08.2012

BodyTel

Neues Mitglied bei German Healthcare

BAD WILDUNGEN (maw). Der Telemedizinanbieter BodyTel Europe GmbH ist neues Mitglied bei der international ausgerichteten Initiative German Healthcare Partnership (GHP) des Bundesentwicklungshilfeministeriums und des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI).

Diese Initiative bündelt Anbieter von Medizintechnologien und Gesundheitsdienstleistungen made in Germany.

Die Initiative soll nach eigenen Angaben den Weg ebnen, um den wachsenden Bedürfnissen nach qualitätsgesicherten Gesundheitsdienstleistungen in ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern zu begegnen.

Allein die beiden bevölkerungsreichsten Staaten China und Indien meldeten für die kommenden Jahre einen Investitionsbedarf im Gesundheitswesen von zusammen umgerechnet rund 140 Millionen Euro an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »