Ärzte Zeitung, 22.11.2013

NRW

MedTech und Pharma wachsen

DÜSSELDORF. 290 nordrhein-westfälische Unternehmen haben 2012 Medikamente und Medizintechnik im Wert von fast 4,4 Milliarden Euro hergestellt, teilte das Statistische Landesamt anlässlich der Medica mit.

Dabei entfiel der Großteil, mit 3,5 Milliarden Euro, auf pharmazeutische Produkte. Das war ein Plus von 2,9 Prozent. Bei medizintechnischen Instrumenten und Geräten verzeichneten die Unternehmen einen Anstieg um 4,2 Prozent auf 747 Millionen Euro.

Hinzu kamen Hersteller von bestrahlungs- und elektromedizinischen Geräten sowie Spezialisten für die Reparatur und Instandhaltung von medizinischen Geräten und orthopädischen Vorrichtungen. (iss)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »