Ärzte Zeitung, 06.12.2013

Umsatz und Gewinn

Carl Zeiss Meditec legt zu

JENA. Der auf Geräte für Augenärzte spezialisierte Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec aus Jena hat ein deutliches Plus bei Umsatz und Ertrag verbucht.

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr, das im September zu Ende gegangen war, steigerte das im Technologiewerte-Index der Frankfurter Börse gelistete Unternehmen aus Thüringen seine Erlöse um 5,2 Prozent auf 906,4 Millionen Euro. Das teilte der Vorstand am Donnerstag mit.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte von 122,9 auf 133,9 Millionen Euro zu. Vorstandschef Ludwin Monz führte das auch auf ein gutes viertes Quartal zurück.Die Aktionäre sollen für das Geschäftsjahr 2012/13 eine Dividende von 0,45 Euro pro Anteilsschein erhalten - nach 0,40 Euro im Vorjahr.

Prognostiziert war vom Vorstand ein Jahresumsatz von 880 bis 910 Millionen Euro. Monz sieht Carl Zeiss Meditec so aufgestellt, dass das Unternehmen auch bei zunehmendem Wettbewerb und Marktschwankungen gut bestehen kann. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »