Ärzte Zeitung online, 14.02.2014

Starker Euro

Gewinn von Drägerwerk schrumpft

LÜBECK. Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk hat 2013 vor allem wegen des starken Eurokurses weniger verdient als ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn sei um 13 Prozent auf 200 Millionen Euro zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Donnerstag bei der Vorlage erster Zahlen mit.

Der Umsatz blieb mit 2,4 Milliarden Euro stabil. Die vollständige Bilanz legt das Unternehmen am 12. März vor.

Für das laufende Geschäftsjahr 2014 erwartet das Unternehmen ein Umsatzwachstum zwischen drei und sechs Prozent. Der starke Euro-Kurs macht derzeit vielen Unternehmen zu schaffen, weil die Einnahmen im Ausland bei der Umrechnung in Euro schrumpfen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Medizintechnik (919)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »