Ärzte Zeitung, 03.06.2015

Forschung

Ministerium fördert Rettungsroboter

BERLIN/HANNOVER.Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erweitert die zivile Sicherheitsforschung um neue Fördermittel für innovative Rettungs- und Sicherheitssysteme.

Hierbei soll es laut BMBF insbesondere um die Entwicklung von Rettungs- und Löschrobotern gehen sowie um neue Technologien für besondere Rettungssituationen, wie etwa bei der Seenotrettung, der Bergwacht oder der Entschärfung von Bomben.

Die Ankündigung erfolgte im Vorfeld der vom 8. bis 13. Juni in Hannover stattfindenden Interschutz 2015, der Weltleitmesse für die Rettungs- und Brandschutzbranche. Seit 2007 seien in die Sicherheitsforschung 97 Millionen Euro aus BMBF-Mitteln geflossen. (maw)

Topics
Schlagworte
Medizintechnik (919)
AINS (521)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »