Ärzte Zeitung, 16.09.2015

Leasing-Nachfrage bei Medizintechnik 2014 gesunken

BERLIN. In der Medizintechnik lauert in Deutschland noch ein großes Potenzial für Leasingunternehmen.

Im vergangenen Jahr hat das Leasing-Neugeschäftsvolumen in diesem Bereich bei 500 Millionen Euro gelegen - 5,1 Prozent weniger als im Vorjahr.

Das geht aus dem Jahresbericht "Leasing 2015" des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) hervor.

Angesichts der gegenwärtig noch niedrigen Leasing-Quote sei das Potenzial, das die Investitionen im Gesundheitswesen böten, längst nicht ausgeschöpft.

"Von Vorteil für Kliniken, Ärztezentren und Fachpraxen wird sich hier erweisen, dass es mittels Leasing einfach ist, dem in der Medizin besonders wichtigen Stand der Technik zu folgen", heißt es in dem Bericht. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »