Ärzte Zeitung, 13.10.2015

Medizintechnik

Chinesen akquirieren wie nie zuvor

NEU-ISENBURG. Der globale Medizintechnikmarkt verzeichnete im Zeitraum von Juli 2014 bis Juni 2015 so viele Übernahmen wie noch nie durch Firmen mit Sitz in der Volksrepublik China. Das geht aus dem Medizintechnikreport 2015 "Pulse of the indusry" der Unternehmensberatung EY hervor.

Der größte Deal ist dabei laut Studie auf die Akquisition des israelischen Unternehmens Lumenis entfallen, für die das in Hong Kong beheimatete, alternative Investmentunternehmen XIO Group 510 Millionen US-Dollar bezahlte. Noch vier andere chinesische Unternehmen hätten MedTech-Übernahmen getätigt. Im selben Zeitraum seien nur zwei chinesische Medizintechnikfirmen von ausländischen Firmen akquiriert worden. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »