Ärzte Zeitung, 17.10.2016

Jubiläum für Gewebebank

Plazenta für die Hornhaut

SCHWERIN. Die Kornea- und Gewebebank Schwerin feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Seit 2006 versorgt sie Patienten in ganz Deutschland mit Augenhornhäuten und Amnion, meldet die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation.

Die Bank gehöre mit über 3500 abgegebenen Hornhäuten und über 7000 Amnionpräparaten zu den bedeutendsten der Bundesrepublik. Neben der Spezialisierung auf Hornhauttransplantate stellt sie auch Amnionpräparate, die innere Eihaut der Plazenta, bereit. Diese hauchdünne Membran wird unter anderem zur Behandlung der Hornhautoberfläche verwendet. Sie beeinflusst die Wundheilung positiv, wird vom Körper nicht abgestoßen und wirkt antientzündlich. (eb/mmr)

Topics
Schlagworte
Medizintechnik (919)
Wirkstoffe
Amnion (5)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »