Ärzte Zeitung, 29.07.2014

Haus der Gesundheit

Alexianer führen Berliner Praxen fort

BERLIN. Trägerwechsel im Haus der Gesundheit am Berliner Alexanderplatz: Seit Juli haben die Alexianer die Praxen der Allgemeinmedizin und der Urologie von den Sana Gesundheitszentren übernommen.

Sie führen damit die ambulante Versorgung für diese Fachbereiche am Standort fort. "Wir sind froh darüber, dass wir mit der Übernahme der urologischen und allgemeinmedizinischen Praxen zum Erhalt des Hauses der Gesundheit am Alexanderplatz beitragen konnten", so Alexander Grafe, Regionalgeschäftsführer der Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin.

Er kündigte ein dauerhaftes Engagement für den Standort an. Der Rest der Praxen geht zum Herbst an das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) über und zieht dann nach Berlin-Marzahn in ein vom ukb errichtetes Ärztehaus. (ami)

Topics
Schlagworte
MVZ (268)
Berlin (874)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »