Ärzte Zeitung online, 06.08.2013

Bayer und Compugen

Allianz für Krebsimmuntherapie

Bayer und Compugen unterzeichnen Kooperations- und Lizenzabkommen.

BERLIN. Der Arzneimittelanbieter Bayer HealthCare hat mit dem Wirkstofffindungsunternehmen Compugen eine Kooperations- und Lizenzvereinbarung zur Erforschung, Entwicklung und Vermarktung von antikörperbasierten Wirkstoffen für die Immuntherapie von Krebserkrankungen abgeschlossen.

Im Rahmen eines gemeinsamen präklinischen Forschungsprogramms sollen laut Bayer auf Basis von zwei neuartigen Molekülen, die an der Steuerung des Immunsystems beteiligt sind, neue Ansätze zur Therapie von Krebs entwickelt werden.

Im Anschluss übernehme Bayer die Verantwortung für die weitere Entwicklung und erhalte die weltweiten Vermarktungsrechte für potenzielle Krebsmedikamente.

Höhere Lebensqualität für Krebspatienten angestrebt

"Bayer hat sich zum Ziel gesetzt, Erkenntnisse aus der Krebsforschung in wirksame Therapien umzusetzen, die Menschen mit Krebs ein längeres Leben ermöglichen und eine höhere Lebensqualität bieten", kommentierte Andreas Busch, Mitglied im Bayer HealthCare Executive Committee und Leiter Global Drug Discovery.

Die Immuntherapie gehöre zu den Schwerpunktgebieten der Onkologieforschung bei Bayer, Busch. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »