Ärzte Zeitung, 09.05.2014

AOK Bayern

Pflegenetze als Vorreiter für den Bund

MÜNCHEN/NEU-ISENBURG. Die Pflegenetze, mit denen die AOK Bayern seit Jahren positive Erfahrungen macht, werden nun bundesweit umgesetzt.

Wie die Kasse mitteilt, seien die Vereinbarungen zur ärztlichen und pflegerischen Versorgung in Pflegeheimen "identisch mit den vertraglichen Regelungen der bayerischen Pflegenetze". In sieben bayerischen Pflegenetzen seien Hausärzte in Pflegeeinrichtungen präsent.

Das könne Krankenhausaufenthalte verringern und Doppeluntersuchungen vermeiden. Die bundesweite Vereinbarung sei nun als Anlage zum "Bundesmantelvertrag Ärzte" für alle gesetzlichen Krankenkassen verbindlich. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »