Ärzte Zeitung, 09.05.2014

AOK Bayern

Pflegenetze als Vorreiter für den Bund

MÜNCHEN/NEU-ISENBURG. Die Pflegenetze, mit denen die AOK Bayern seit Jahren positive Erfahrungen macht, werden nun bundesweit umgesetzt.

Wie die Kasse mitteilt, seien die Vereinbarungen zur ärztlichen und pflegerischen Versorgung in Pflegeheimen "identisch mit den vertraglichen Regelungen der bayerischen Pflegenetze". In sieben bayerischen Pflegenetzen seien Hausärzte in Pflegeeinrichtungen präsent.

Das könne Krankenhausaufenthalte verringern und Doppeluntersuchungen vermeiden. Die bundesweite Vereinbarung sei nun als Anlage zum "Bundesmantelvertrag Ärzte" für alle gesetzlichen Krankenkassen verbindlich. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »