Ärzte Zeitung, 03.03.2016

Norden

Kooperation soll junge Ärzte ansprechen

BAD SEGEBERG. Ärztegenossenschaft, NAV-Virchowbund und Hartmannbund arbeiten in Schleswig-Holstein künftig enger zusammen. Eine kürzlich geschlossene Kooperationsvereinbarung sieht unter anderem gemeinsame Veranstaltungen wie etwa einen gesundheitspolitischen Dialog vor.

Vor allem junge Ärzte wollen die drei fach- und sektorenübergreifenden Organisationen damit ansprechen. Angebote und Dienstleistungen der einzelnen Organisationen sowie berufspolitische Positionen sollen abgestimmt werden. Probleme sind schon wegen der personellen Konstellation nicht zu erwarten; so ist etwa der Hartmannbund-Landeschef Bernd Thomas auch Aufsichtsratsvorsitzender der Ärztegenossenschaft. (di)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Ein kleiner Schritt für die Menschheit mit großem Risiko?

Astronauten sterben häufig an Herzkreislaufkrankheiten. US-Forscher haben dieses Phänomen untersucht. Und wir erklären, was sie herausgefunden haben. mehr »

Kann eine nicht wirksame Heilmethode so erfolgreich sein?

Kürzlich veröffentlichte die "Ärzte Zeitung" einen kritischen Beitrag zur Homöopathie. Wir geben den von ihr überzeugten Ärzten die Gelegenheit zu antworten. mehr »

Zunehmende Gewaltbereitschaft

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Arzt in der Berliner Charité herrscht Unsicherheit: Kann man solche tragischen Vorfälle überhaupt verhindern? mehr »