Ärzte Zeitung, 12.01.2009

Online-Test zur Patientenakte in Bottrop gestartet

BOTTROP (iss). Mit der elektronischen Patientenakte "prospeGKT" wird jetzt in Bottrop erstmals eine Anwendung der elektronischen Gesundheitskarte in großem Maß online erprobt.

Die Akte wird im Gesundheitsnetz Prosper der Knappschaft eingesetzt, beteiligt sind 50 niedergelassene Ärzte, über 10  000 Versicherte und das Knappschaftskrankenhaus. Bewährt sich das auf drei Jahre angelegte Projekt, soll das System auf die rund 100 000 Versicherten in den Gesundheitsnetzen der Kasse im Ruhrgebiet ausgeweitet werden.

Die Versicherten in Bottrop erhalten eine persönliche elektronische Gesundheitskarte. Sie entspricht den Anforderungen der Gematik für die künftige bundesweite Gesundheitskarte. "Solche Projekte können dazu beitragen, die Diskussion über die elektronische Gesundheitskarte zu versachlichen", sagte Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt bei der Auftaktveranstaltung für das Projekt gestern in Bottrop. ProspeGKT könne wichtige praktische Informationen und Anregungen für die Weiterentwicklung der Karte liefern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »