Ärzte Zeitung, 30.09.2009

E-Card: NAV-Virchowbund übt Kritik am Rollout

KÖLN (iss). Der NAV-Virchowbund kritisiert den Rollout der elektronischen Gesundheitskarte in Nordrhein. Die KV Nordrhein wolle die Einführung der Karte trotz der Ärzte-Bedenken durchdrücken, sagte der Verbandsvorsitzende Dr. Klaus Bittmann.

Die Förderung von Lesegeräten sei derzeit nicht sinnvoll. "Das wäre genau so, als ob man zunächst das Land mit einem Tankstellennetz überzieht, bevor man sich überlegt, welche Autos man will", so Bittmann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »