Ärzte Zeitung, 09.10.2009

Grippe-Impfungen im Fokus bei KV-TV

MAINZ (eb). Grippeimpfungen stehen in dieser Woche beim KV-TV der Kassenärztlichen Vereinigung Rheinland-Pfalz im Fokus. Dabei warnt der Impfexperte der Wiesbadener Horst-Schmidt-Kliniken, Professor Markus Knuf, in einem Interview davor, nur Risikogruppen gegen die Schweinegrippe zu impfen.

Diese Strategie sei fahrlässig, so Knuf. Außerdem berichtet KV-TV über den Ausgang des Gespräches zwischen Vertretern der Krankenkassen, der KV und des Landesgesundheitsministeriums über die Kostenübernahme bei der normalen Grippe-Impfung. Bis auf die AOK haben bislang fast alle Kassenverbände in diesem Streit eingelenkt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »