Ärzte Zeitung online, 25.11.2009

BKA geht gegen Internetbetrüger vor

WIESBADEN/BONN (dpa). Das Bundeskriminalamt (BKA) hat zu einem großangelegten Schlag gegen Internet-Hacker ausgeholt. Mehr als 200 Polizisten durchsuchten am Dienstag 46 Wohnungen im gesamten Bundesgebiet, wie das BKA und die Staatsanwaltschaft Bonn am Mittwoch mitteilten.

Die Beamten nahmen drei Menschen vorläufig fest und stellten zahlreiche Computer sicher. Auch in Österreich durchsuchte die Polizei Wohnungen und nahm einen Mann fest.

Die Vorwürfe richten sich gegen Mitglieder und Verantwortliche eines Internetforums. Über diese Plattform sollen sie unter anderem illegal Daten von Konten, Kreditkarten und Schadsoftware gehandelt haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »