Ärzte Zeitung, 20.05.2010

KV Bayerns erhält European Identity Award

MÜNCHEN (sto). Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) ist für ihr Authentifizierungsverfahren "KV-Ident" zur sicheren Anbindung von Ärzten und Psychotherapeuten an das Online-Angebot der KVB mit dem "European Identity Award" ausgezeichnet worden.
Mit "KV-Ident", das ähnlich wie das klassische PIN-/TAN-Verfahren beim Online-Banking funktioniert, erhalten Praxen über eine herkömmliche Internetverbindung unter Einhaltung höchster Sicherheitsstandards und ohne den Einsatz zusätzlicher Hard- oder Software einen sicheren Zugang beispielsweise zur Online-Abrechnung, zu elektronischen Do-kumentationen im Rahmen von speziellen Versorgungsprogrammen wie Disease Management Programmen oder zum Notarztportal emDoc.
"KV-Ident" steht den rund 24 000 Hausärzten, Fachärzten und Psychotherapeuten sowie allen Notärzten in Bayern seit Anfang des Jahres zur Verfügung. Derzeit nutzen rund 5 000 Ärzte und Psychotherapeuten das Angebot.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »