Ärzte Zeitung online, 05.10.2010

promedico-Hausmesse für Ärzte am 16. Oktober in München

MÜNCHEN (eb). Der Münchener Praxissoftwarehersteller promedico lädt alle interessierten Ärzte am 16. Oktober von 11 bis 16 Uhr zu einer Hausmesse in die Räumlichkeiten in der Nymphenburger Straße 5 in München ein.

Das Unternehmen hat ein informatives Programm zusammengestellt. So wird vom Empfang bis zum Sprechzimmer eine Arztpraxis nachgebaut und darin die einzelnen Abläufe mithilfe der Informationstechnologie vorgestellt.

Ein weiteres Highlight ist die Präsenz der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern mit einem Vortrag zum Thema "Wie geht es weiter? Selektiv oder kollektiv?". Der KVB-Vorsitzende Dr. Axel Munte hat sein Erscheinen zugesagt, wie das Unternehmen mitteilt.

Außer Informationen rund um die IT-Lösungen bietet promedico den Besuchern kostenlose Schulungen zu den Themen easymed, iQMforte, Archilino und TimeControl an.

In einer Modenschau präsentiert COCO Berufsbekleidung für die Arztpraxis.

Den Abschluss bildet eine für die Hausmesse-Besucher kostenlose Führung durch das Museum Brandhorst in der Theresienstraße 35a in München um 16.15 Uhr.

Anmeldungen zu der kostenlosen Veranstaltung unter Fax-Nummer 089 / 98 27 282 an promedico Computer für Medizin GmbH.

Bitte geben Sie an, wie viele Personen teilnehmen wollen und ob eine Teilnahme an einer der kostenlosen Schulungen gewünscht ist:

  • 12.00 - 12.45 Kurzschulung iQMforte
  • 12.00 - 12.45 Kurzschulung easymed
  • 14.00 - 14.45 Kurzschulung Archilino
  • 14.00 - 14.45 Kurzschulung TimeControl

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (3754)
Personen
Axel Munte (291)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »