Ärzte Zeitung, 10.11.2010

MEDICA-Splitter

IT für die effiziente Netzarbeit

Wie lässt sich die Kommunikation in Ärztenetzen verbessern? Wo lassen sich Abläufe automatisieren? Und wie wird der Überblick über die Wirtschaftlichkeit des Netzes gewahrt?

Das sind Fragen, die die IGV Connect AG auf der Medica beantworten will. Das Unternehmen hat seine Netzsoftware InGAmed im Gepäck. Mit der sind laut IGV Connect eine aufwandsarme Dokumentation der im Verbund erbrachten Leistungen sowie anonymisierte statistische Auswertungen der Behandlungen möglich. (reh)

Medica: Halle 15, Stand G48

Lesen Sie dazu auch:
Jetzt hat die Papierflut in Praxen ein Ende
IT für die effiziente Netzarbeit
Einstiegsangebot für SafeNet-Nutzer
E-Verordnungsplan soll Compliance erhöhen
Der direkte Draht zum Patienten

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »