Ärzte Zeitung, 10.04.2011

Branchentreff der Gesundheits-IT verzeichnet kräftiges Wachstum

Branchentreff der Gesundheits-IT verzeichnet kräftiges Wachstum

20 Prozent mehr Aussteller und 30 Prozent mehr Besucher als 2010 lautet die Bilanz der conhIT.

BERLIN (maw). Ein positives Fazit zum Verlauf des diesjährigen Gesundheits-IT-Branchentreffs conhIT in Berlin ziehen der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) als Initiator und die Messe Berlin als Organisator.

So ist nach Angaben des Veranstalters im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der Fachbesucher um rund 30 Prozent auf 4500 und die der Aussteller um etwa 20 Prozent auf 241 gesteigert worden.

Die conhIT habe sich nun als die bedeutendste Veranstaltung zur Health-IT in Deutschland etabliert, sagte Andreas Lange, Vorstandsvorsitzender des bvitg.

Die inhaltlichen Schwerpunkte der Messe lagen dieses Jahr unter anderem in der digitalen Sprachverarbeitung, bei Lösungen für das Controlling oder auch in der Arzneimitteltherapiesicherheit.

Jens Heithecker, bei der Messe Berlin Kompetenz Center Direktor, spricht vom endgültigen Durchbruch der IT in der Versorgungswelt. In diesem Jahr habe die conhIT mit starkem Wachstum Zeichen gesetzt. "Der zukünftige Einsatz neuer medizinischer IT-Technologien wird nicht mehr aufzuhalten sein."

Nach Angaben der Veranstalter hat der konsequente Ausbau der Diskussions- und Networkingforen dem Bedarf der Besucher nach einem intensivierten Dialog mit Experten aus der Politik, Industrie und Anwenderschaft entsprochen.

Die conhIT 2012 wird erneut in Berlin auf dem Messegelände stattfinden - und zwar vom 24. bis 26. April.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »