Ärzte Zeitung, 21.05.2011

Studie zu IT-Projekten in der Radiologie

BERLIN (shl). Ärzte sollen künftig neue Möglichkeiten der Befundung und der Datenarchivierung, vor allem für bildgebende Verfahren wie Ultraschall oder Computertomografie erhalten.

Das ist Ziel von Medico, ein Anwendungsszenario des vom Bundeswirtschaftsministerium initiierten IT-Forschungsprogramms Theseus. Medico-Innovationen, etwa der Radiologenarbeitsplatz am iPad, werden jetzt in einer klinischen Studie am Uniklinikum Erlangen evaluiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »