Ärzte Zeitung, 14.12.2011

20.000 Ärzte nutzen KV-SafeNet

BERLIN (ava). Ärzte rüsten sich zunehmend für die sichere Online-Anbindung. Aktuell sind 20.000 Ärzte und Psychotherapeuten via KV-SafeNet an das KV-Netz angeschlossen.

20.000 Ärzte nutzen KV-SafeNet

Bernd Greve (KBV), Dr. Steininger (20000. Nutzer, Hausarzt aus Darmstadt) und Edgar Pohl, IT-Leiter der KV Hessen.

© H.-J. Brosda

Das geht aus einer Mitteilung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hervor.

Weitere Online-Dienste sollen im nächsten Jahr eingebunden werden. So sollen KV-SafeNet-Nutzer Dokumente wie Arztbriefe direkt aus dem Praxisverwaltungssystem geschützt versenden können.

Und der elektronische Austausch von Befunddaten mit Klinikkollegen soll vereinfacht werden.

www.kbv.de/23800.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »