Ärzte Zeitung, 16.01.2012

Studie: Ärzte sehen Nutzen in Healthcare-IT

NEU-ISENBURG (reh). Die Mehrzahl der Ärzte glaubt, dass der Einsatz von Informationstechnologie (IT) im Gesundheitswesen Vorteile bringt.

So sind über 70 Prozent der Mediziner davon überzeugt, dass Healthcare-IT einen besseren Zugang zu Daten aus der klinischen Forschung ermöglicht. Und rund 69 Prozent glauben, dass der IT-Einsatz die Koordination der Versorgung und Pflege verbessert.

Das zeigt eine aktuelle Studie unter 3700 Ärzten aus acht Ländern der Beratungsfirma Accenture. Neben Ärzten aus Deutschland wurden etwa Mediziner aus den USA, Frankreich und Spanien, Großbritannien, Australien, Kanada und Singapur befragt.

Für deutsche Ärzte verbessert die Healthcare-IT aber vor allem die organisations-übergeifenden Arbeitsprozesse innerhalb der Patienten-Versorgung - also Prozesse zwischen Arzt und Klinik und zwischen verschiedenen Fachrichtungen.

Topics
Schlagworte
Praxis-EDV (3810)
Telemedizin (2355)
Organisationen
Accenture (34)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »